Durch Wandern abnehmen

Habe ich das richtig geh√∂rt, passt das √ľberhaupt zusammen? Wandern und abnehmen wahr oder falsch? Um auf die Frage kurz zu Antworten: aber nat√ľrlich funktioniert es.

Genau wie Aerobic, Ergometer fahren oder Schwimmen ist Wandern ein Sport, der hauptsächlich die Beinmuskulatur stärkt. Nicht nur die Mukkis werden gestärkt, sondern Ihr Herzkreislaufsystem profitiert enorm davon.

Mit Wandern können Sie mehr abnehmen als Laufen bzw. Joggen. Je nachdem, welche Intensität und Entfernung Sie schaffen, können Sie mehr verbrennen als manch andere Laufsportarten.

Welche weiteren Vorteile Wandern mit sich bringt erfahren Sie hier und jetzt.

Traumfigur durch Wandern möglich?

Falls Sie dachten, dass der Wandersport f√ľr lahme alte S√§cke was ist, dann haben Sie sich gewaltig get√§uscht. Heutzutage gehen sogar die jungen Leute auf die Berge, traben die Strecken rauf und runter.

Ein Riesenvorteil beim Wandern ist das lange Strecken zur√ľckgelegt werden k√∂nnen, dadurch merkt man gar nicht, das die Zeit vergeht. Die Folge: wandern und abnehmen kombinieren sich synergetisch.

Spazieren zwei Stunden den Berg hinauf und verbrenne dutzende Kalorien, ohne das Sie es wirklich merken. Einfach genial, nicht wahr? Zusätzlich halten Sie sich an der frischen Luft auf und versorgen Ihren Körper mit wertvollem Sauerstoff. Gleichzeitig stärken Sie Ihre Ausdauer und halten sich körperlich Fit.

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein, aber es ist tatsächlich so. Damit die vorher genannten Effekte auch eintreten, sollte man sich vom Sofa erheben, das Netflix Programm abschalten und einfach eine Runde Wandern gehen.

Glauben Sie mir, das macht Riesenspaß. Am besten Sie suchen sich einen festen Wanderpartner. Dadurch macht das Ganze noch mehr Spaß und die Motivation steigert sich.

Zusammengefasst sind das die positiven Eigenschaften von Wandern:

  • Die Grundausdauer verbessert sich. Beim Joggen werden Sie die verbesserte Kondition deutlich sp√ľren. Die Regenerationszeit nach den intensiven Belastungen verk√ľrzen sich ebenfalls
  • Die im K√∂rper befindlichen Zellen reagieren sensibler auf Insulin. All die konsumierten N√§hrstoffe werden besser verwertet, regen das Muskelwachstum und die Regeneration an
  • Fettverbrennung wird deutlich angekurbelt da der K√∂rper die Fettzellen zur Verbrennung heranzieht. Ergebnis: deutlich mehr Gewichtsverlust. Ihr K√∂rper gew√∂hnt sich an diesen Effekt und nutzt das k√∂rpereigene Fett als Energiequelle
  • Das regelm√§√üige Wandern st√§rkt wie auch andere Sportarten den Herzmuskel. Pro Herzschlag kann mehr Blut durch den K√∂rper gepumpt werden. Als Endergebnis wird Ihr Puls bei h√∂heren Belastungen niedriger sein. Ebenfalls sinkt der Puls bei Ruhephasen nach unten.
  • Verringerung von Bluthochdruck
  • Erh√∂hung des Wohlbefindens und die St√§rkung des Immunsystems

Kalorienverbrauch durch Wandern

Im Prinzip k√∂nnen Sie durch Wandern fast genauso viel wie Joggen pro Kilometer verbrennen. Dadurch, dass Sie etwas langsamer gehen aber daf√ľr bergaufw√§rts sich bewegen, gleicht es sich aus.

Eine Person die knapp 100 Kilogramm wiegt, w√ľrde ca. 500 Kalorien pro Stunde verbrauchen. Das gleicht etwa einem Big Mac. Da die Wandertouren sich meist √ľber mehrere Stunden ziehen, k√∂nnen das schnell mal 1000 bis 1500 Kcal oder noch mehr werden.

Falls Sie noch Gepäck dabei haben und wirklich steile Bergwege bewandern, dann wird Ihr Kalorienverbrauch nochmal, um ein paar Prozente angehoben. Schlussfolgernd kann man sagen, das Abnehmen durch Wandern keine Qual sein muss. Nein ganz im Gegenteil, es macht Riesenspaß

Weitere positive Effekte

Stetige Belastung der Oberschenkel wirkt sich positiv auf die St√§rkung Ihrer Oberschenkelmuskulatur. Auch der Gluteus (auch Po-Muskeln genannt) profitiert enorm durch den Wandersport. Betreiben Sie diese Sportart √ľber mehrere Wochen, sehen Sie f√∂rmlich wie das Fett schmilzt und Ihre Oberschenkel immer straffer werden. Unter anderem werden die Rumpf- und Armmuskulatur gest√§rkt.

Besonders bei der Verwendung von Wanderstöcken sind die Armmukkis gefordert. Aufsteigende Höhen bringen ebenfalls Veränderung im Sauerstoffgehalt im Blut mit sich, folglich muss Ihr Körper mehr rote Blutkörperchen produzieren. Das wiederum bewirkt, dass Sie leistungsfähiger werden.

Bei manchen Personen kann die d√ľnne Luft auch gesundheitliche Nachteile mit sich bringen. Der ein oder andere k√∂nnte unter Schwindel oder Kopfschmerzen leiden.

Aus diesem Grund sollten Sie bei höheren Lagen deutlich mehr trinken und vielleicht das Wandertempo anpassen. Ganz wichtig: Beim Wandern sollten Sie stets normal sich unterhalten können, ohne das Ihnen die Puste ausgeht.

Auswirkungen auf die Psyche

Personen, die regelm√§√üig wandern gehen, verlieren nicht nur Gewicht, sondern sind auch deutlich selbstbewusster. Wie sagt man sch√∂n: manchmal muss man zwei Schritte zur√ľckgehen, um einen Schritt vorw√§rts zukommen! Beim Wandern schaut es nat√ľrlich genau umgekehrt aus: Jeder Schritt bringt dich weiter nach vorne.

Au√üerdem gibt es keine Konkurrenzverhalten, da man gemeinsam die Strecke bew√§ltigt und sich gegenseitig motiviert. Die Aussch√ľttung von Gl√ľckshormonen ist ebenfalls nicht zu verachten.

Wanderer, die oft unterwegs sind f√ľhlen, sich allgemein k√∂rperlich Fit und sind sehr gl√ľcklich. Es reichen bereits zwei Stunden pro Woche aus um deutlich gl√ľcklicher zu werden.

Laut einer Forschungsstudie fand man heraus, das Menschen die oft an der frischen Luft sich aufhielten weniger unter Stress litten und Ihre √Ąngste reduzieren konnten. Das regelm√§√üige Bergbesteigen oder andere Klettersportarten l√§sst Sie f√∂rmlich vom Alltag entkommen.

Die Folge Sie schalten ab. Je h√∂her Sie aufsteigen, desto mehr wird Ihr Endorphin-Level angehoben. Sozialen Grundbed√ľrfnisse wie Kontakte kn√ľpfen und Freundschaften schlie√üen werden ebenfalls gef√∂rdert.

Abnehmen durch wandern-Tipps und Tricks

Damit alles seinen Gang geht und der Wandertag einfach genial wird, m√ľssen Sie ein paar Richtlinien bzw. Regel beachtet werden. Ob du dich daran h√§ltst, liegt dir komplett selbst √ľberlassen.

Bitte bedenke, dass Sie nicht alleine unterwegs und auch noch andere Personen Wandern gehen. Zus√§tzlich bedankt sich die Umwelt f√ľr dein r√ľcksichtsvolles Verhalten. Schlie√ülich ist es ein Miteinander und kein gegeneinander.

Wandern gemeinsam abnehmen
Wandern ist nicht nur gesund, sondern macht auch noch Riesenspaß

Folge diesen f√ľnf einfachen Regeln:

1. Versuche so wenig M√ľll wie m√∂glich zu produzieren und nehme selbstverst√§ndlich deinen M√ľll wieder mit.

2. Bleibe nur auf den Routen die auch ausgeschildert sind. Es kann schnell passieren, das du dich verirrst und nicht ans gew√ľnschte Wanderziel kommst.

3. Vermeide es die Tiere zu f√ľttern. Grund daf√ľr das die Tiere eventuell erkrankten bzw. sich daran gew√∂hnen gef√ľttert zu werden . Au√üerdem blockieren die Tierchen die Wanderwege, weil Sie darauf warten Futter zu bekommen.

4. Ab und zu Gr√ľ√üen kann auch nicht Schaden. Hier sind Sie unter gleichgesinnten. H√∂flichkeit ist kein muss, aber geh√∂rt zu einem guten Benehmen dazu.

Wie schone ich meine Gelenke am besten?

Durch Wandern können Sie abnehmen und viele weitere positive Effekte erhalten, jedoch gibt es paar negative Aspekte, die Sie beachten sollten. Wie auch jede Schokoladenseite gibt es auch Schattenseiten. Aber machen Sie sich keine Sorgen alles halb so wild. Der Abstieg beim Wandern birgt einige Risiken mit sich und kann eventuell Probleme bereiten.

Besonders Probleme bekomme Sie, falls Sie Schmerzen am R√ľcken, Knien, H√ľft- und Fu√ügelenke haben. Da die Sportart Wandern besonders auf diese Bereiche des K√∂rpers reagiert. Damit das allgemeine Risiko minimiert wird und Sie auf der sicheren Seite sich bewegen bzw. der Abstieg nicht zur H√∂llenqual wird. Gibt es paar grundlegende Tipps, die wir euch nicht vorenthalten m√∂chten. ‚Üď

Und zwar folgende vier Punkte sollten beachtet werden:

1. Achten Sie auf das richtige Schuhwerk. Zus√§tzlich sollten Ihre Socken den Fu√ü optimal umschlie√üen. Auf kein Fall sollte der Wanderschuh zusammen mit den Socken locker sitzen. Das k√∂nnte Ihren Fu√ügelenken mehr Schaden als unterst√ľtzen. Spitzen Herren Wanderschuhe von Jack Wolfskin finden Sie hier ‚Üď

2. Verwenden Sie wenn m√∂glich Kompressionssocken. Kosten zwar etwas mehr als normale Socken. Ihr Bein und Fu√ümuskulatur erm√ľden nicht so schnell und werden besser durchblutet. Dadurch schaffen Sie l√§ngere Strecken und k√∂nnen entspannt die Natur genie√üen, ohne das die Beine gleich schlapp machen.

3. Neulinge oder etwas unerfahrene Wanderer sollten den Gebrauch von Wanderst√∂cken sich zunutze machen. Au√üerdem k√∂nnen Sie sich beim Absteigen optimal abst√ľtzen und verringern das Verletzungsrisiko erheblich. Dieses Modell k√∂nnen wir Ihnen empfehlen.‚Üď

4. Bandagen nutzen. Mithilfe der Bandagen geben Sie Ihrem Gelenke mehr Halt und unterst√ľtzen diese. Das Tragen eines schweren Rucksacks geht sehr stark in die Gelenke oder das seitliche Gehen beansprucht ganz sch√∂n Ihre Knie. Mit den Bandagen wirken Sie diesem Problem genau entgegen. Sehen Sie sich diese hochwertigen Bandagen mal n√§her an ‚Üď

Fazit

Wir hoffen der Artikel ‚ÄěAbnehmen durch Wandern‚Äú hat Ihnen gefallen. Jetzt liegt es nur an Ihnen. Denken Sie nicht allzu lange nach, sondern legen einfach los. In diesem Sinne w√ľnschen wir Ihnen einen erlebnisreichen Wandertag. Bis zum n√§chsten Mal.

heinzmonck
%d Bloggern gefällt das: