Leckere Rezepte zum Abnehmen

Viele Menschen möchten gerne Abnehmen, scheuen sich aber vor Diäten, weil sie denken, dass sie nichts Wohlschmeckendes können, dauernd dasselbe auf dem Speiseplan steht und sie zudem ständig an Hunger leiden müssen.

Hierbei handelt es sich jedoch um einen weitverbreiteten Irrglauben. Denn eine gesunde, ausgewogenen und gut balancierte Diät ist nicht nur sehr abwechslungsreich, sondern beinhaltet auch viele leckere Rezepte.

Wir zeigen Ihnen ein paar wichtige Aspekte in Sachen leckere Rezepte zum Abnehmen und bringen Sie hoffentlich auf den Geschmack, es selbst einmal zu versuchen!

Lecker Rezepte zum Abnehmen – die besten Tipps und Ideen für Salat Rezepte

Wer beim Abnehmen einfach nur an Kaninchenfutter denk und sich selbst triste in der Ecke sitzen sieht, während er oder sie an einer Karotte oder einem Blatt Salat nibbelt, der hat sich gründlich geirrt.

Denn die raffinierten Salate, die man ohne große Mühen zubereiten kann, sind beileibe kein langweiliges Grünfutter für Tiere. Allerdings ist auch bei Salten Vorsicht geboten, denn die Gefahr lauert typischerweise versteckt im Dressing.

Zunächst muss klar sein, dass Salat nicht gleich Salat ist. Denn auch ein Nudelsalat wird als Salat bezeichnet, ist aber zum Abnehmen eher ungeeignet. Denn neben den großen Mengen an Kohlenhydraten ist diese Sorte Salat meist mit Mayonnaise oder ähnlichem angemacht und allein deshalb schon sehr kalorienhaltig.

Wenn man also im Zusammenhang von Diät und Abnehmen von Salat sprich, ist damit die Grünpflanze gemeint, zumindest als Hauptbestandteil des leckeren Salates. Neben der Grünpflanze kommen dann noch andere Gemüse wie Karotten, Tomaten, Broccoli, Paprika, Gurken und vieles andere gesunde und schmackhafte Zutaten in den Salat.

Leckere Rezepte zum Abnehmen

Der Vorteil der Salatpflanze ist, dass sie von Natur aus sehr wenig Kalorien hat, dafür aber umso mehr Ballaststoffe und jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Sie ist somit eine ideale Basis für eine kalorienbewusste und gesunde Ernährung, denn man kann riesige Mengen davon essen, ohne zuzunehmen. Damit das Sättigungsgefühl länger anhält, sollte man jedoch andere Zutaten damit kombinieren. Wichtig ist hier vor allem das Protein, welches man ja auch zum Muskelaufbau, bzw. -erhalt benötigt.

Viele Menschen denken bei dem Wort Salat vor allem an Kopfsalat und Eisbergsalat. Es gibt aber noch jede Menge anderer toller Salatpflanzen, die man allein oder in Kombination verwenden kann. Hier ein kleine Auswahl:

  • Römersalat
  • Friséesalat
  • Lollo Rosso und Lollo Bionda
  • Chicorée
  • Radicchio
  • Rucola
  • Chinakohl
  • Rotkohl
  • Spinat
  • Feldsalat
  • U.v.m.

Lass dein Fett schmelzen über 1000 Rezepte + effektive Trainingsprogramme für zuhauseX-DAYS

Zudem kann man den Salat mit besonderen Zutaten noch wirklich aufpeppen und ganz besonders abwechslungsreich und lecker gestalten. Hier einige Beispiele:

  • alle Arten von Gemüse
  • Blaubeeren, Erdbeeren, Äpfel, Trauben, etc.
  • Avocados
  • Nüsse und Samen
  • Tofu
  • Ei
  • Hülsenfrüchte
  • Quinoa
  • Fleisch oder Fisch
  • Käse
  • Etc.

Besonders sollte man auf das Dressing achten, denn hier können sich viele Kalorien verstecken. Bevorzugt werden sollte Olivenöl und Balsamico, Magerjoghurt, oder einfach ein bisschen Zitronensaft mit etwas Öl.

⏩Appetitzügler und Magenfüller GoNatura Diät Kapseln

Wenn man kalorienhaltige oder sehr fettige Zutaten in das Salat Rezepte einbaut, sollte man unbedingt bei den verwendeten Mengen vorsichtig sein. Was Fleisch und Fisch angeht, kann man z.B. auf magere Varianten zurückgreifen.

Leckere Rezepte zum Abnehmen
Es gibt viele leckere Salatrezepte zum Abnehmen
Leckere Rezepte zum Abnehmen – Gemüse

Genuss pur ohne schlechtes Gewissen

Genau wie Salat ist auch Gemüse (mit Ausnahme von kohlenhydrathaltigen Knollenfrüchten wie Kartoffeln, Süßkartoffeln, Yuccas, etc.) eine hervorragende Option zum Abnehmen, mit der man den Teller und den Magen füllen kann, ohne eine Unmenge an Kalorien zu sich zu nehmen. Allerdings ist natürlich wichtig, dass man das Gemüse nicht mit einer Sauce zubereitet oder mit fettigem Käse überbäckt. Ideal ist gedämpftes Gemüse, welches noch bissfest ist. Denn das so zubereitete Gemüse hat noch viele Vitamine, kaum Kalorien und jede Menge Ballaststoffe. Im Rahmen einer Diät beinhalten Rezepte somit die erlaubte Menge an Kohlenhydrate und Protein und jede Menge grünes Beiwerk um auf gesunde Weise satt zu machen. Genau wie im Falle des Salates kommt es hier zu einem positiven psychologischen Effekt, da der Teller niemals leer oder die Portion spärlich aussieht.

Leckere Rezepte zum Abnehmen – so abwechslungsreich kann das Frühstück sein

Das Frühstück ist wichtig, denn damit kommen wir morgens in Schwung und bekommen Energie, um die Aufgaben des Tages zu meistern. Auch hier denken viele Menschen, dass man, wenn man abnehmen will, ewig an einer trockenen Scheibe Knäckebrot rumknabbern muss oder gerade mal einen Magerjoghurt essen und eine Tasse schwarzen Kaffee trinken darf. Ein spärliches Frühstück ist jedoch sehr gefährlich, denn die meisten Menschen bekommen dann kurze Zeit später Heißhunger Attacken und essen insgesamt wesentlich mehr, als wenn sie ein vernünftiges und gesundes Frühstück gegessen hätten.

Am besten sind daher Lebensmittel, die langanhaltend sättigend wirken und zugleich kalorienarm sind. Gute Beispiels sind hier gekochte Hülsenfrüchte oder Magerquark.

Die perfekte Ernährung für Sportler

Gratis Ebook- Erfolgreich Abnehmen
Im Anschluss erhältst du dein eBook. Du bestätigst hiermit den Newsletterversand zu neuen Artikeln und Angeboten zu.

Generell sollte man auf Fertigprodukte wie Müsli oder Cornflakes aus dem Supermarkt verzichten, denn diese enthalten oft unnötige Zucker- und Fettzusätze.

Die Klassiker zum Frühstück sind in Deutschland immer noch Brot und Brötchen. Hierbei sollte man unbedingt Vollkornprodukte auswählen, da diese reich an Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten sind. Dies bedeutet, dass der Körper länger braucht, um diese zu verdauen. Der Blutzuckerspiegel bleibt niedrig und das Sättigungsgefühl hält länger an.

Als Aufstrich eignet sich beispielsweise Hummus, welcher aus Kichererbsen besteht – und Hülsenfrüchte halten satt. Hummus kann man übrigens ganz einfach selber machen. Auch Gemüseaufstriche aller Art sind eine gute Option, am besten, wenn man sie selbst macht.

Magerquark ist ebenfalls eine Bereicherung für den Frühstückstisch, denn er enthält jede Menge Kalzium und Eiweiß, hat aber kaum Kalorien. Man kann ihn entweder für ein herzhaftes Frühstück verwenden (mit Schnittlauch und anderen Kräutern), oder für ein süßes – etwa mit Erdbeeren oder Blaubeeren vermischt.

Ein selbstgemachtes Müsli mit verschiedenen Getreidesorten, Nüssen und Samen ist reich an Ballaststoffen und sättigt nachhaltig. Zu Müsli passt gut frisches Obst. Allerdings sollte man vorsichtig sein, Obst enthält auch Zucker und ist in einigen Fällen ziemlich kalorienreich. Man darf also nicht unbegrenzte Mengen essen. Typische Obstportionen sind beispielsweise sechs Erdbeeren, acht grüne Trauben, ein Apfel, etc. Mit Bananen muss man besonders vorsichtig sein. Sehr gut geeignet sind Beeren, die wenig Fruchtzucker enthalten, z.B. Heidelbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren. Außerhalb der Saison kann man diese auch als Tiefkühlbeeren kaufen.

Leckere Rezepte zum Abnehmen

Am besten bereitet man das Müsli mit fettarmem Naturjoghurt oder mit Sojamilch zu.

Wer gerne morgens ein Ei ist, muss darauf auch während einer Diät nicht verzichten. Allerdings sollte man eventuell lieber gekochte Eier essen, oder aber die Spiegeleier mit Spray-öl zubereiten, damit man so wenig wie möglich zusätzliches Fett verwendet.

Leckere Rezepte zum Muskelaufbau

Ganz oft klagen Leute, die Abnehmen wollen, darüber, dass sie jede Menge Sport treiben, aber dennoch kaum an Muskelmasse zunehmen und an Fett abnehmen. Dies liegt in den meisten Fällen an einer falschen Ernährung. Denn die Muskeln benötigen zur Regeneration und zum Aufbau dringend Eiweiß. Bekommen Sie das nicht, geht auf Dauer trotz Training sogar Muskelmasse verloren.

Insbesondere wer Kraftsport oder ähnliches betreibt, muss deshalb darauf achten, genug Protein zu sich zu nehmen, Hierfür gibt es spezielle Ernährungspläne und jede Menge leckere Rezepte zum Muskelaufbau.

Diese Rezepte enthalten – vor allem wenn man Fett verlieren und Muskeln aufbauen möchte, vor allem mageres Fleisch wie Pute, Huhn oder Rind. Auch Fisch ist eine hervorragende Eiweiß-Quelle. Insbesondere fette Fischsorten wie Lachs, Thunfisch und Co. sind reich an lebenswichtigen Omega-3 Fettsäuren, die unter anderem die Proteinaufnahme verbessern. Deshalb haben z.B. viele leckere Rezepte zum Muskelaufbau Thunfisch zur Grundlage.

Eine tolle Idee, die auch sehr lecker schmeckt, sind Kombinationen mit Eiern. So bekommt man praktisch doppeltes Eiweiß. Wie wäre es beispielsweise mit einem leckeren Omelett mit Garnelen?

Natürlich muss es nicht immer tierisches Eiweiß wie Eier, Fleisch oder Fisch sein. Denn auch pflanzliche Proteinlieferanten können eine ausreichenden Eiweißversorgung gewährleisten.

Hier tun sich vor allem Hülsenfrüchte, wie Kichererbsen, Bohnen oder Linsen hervor, die deshalb auf keinem Speiseplan für Sportler fehlen. Auch hier kann man sehr lecker Rezepte finden, die zwei verschiedene Proteine kombinieren, z.B. einen Kichererbsen-Hackpfanne oder ein Chili-con-Carne mit leckeren roten Bohnen.

Sehr gute Beilagen sind z.B. Quinoa und brauner Vollkornreis, die beide langkettige Kohlenhydrate besitzen, die viel Energie liefern, die ein Sportler ganz sicher gut gebrauchen kann. Gleichzeitig kann sich auch ihr Eiweißgehalt sehen lassen. Zudem bieten sie auch eine extra Portion an Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Wo findet man leckere Rezepte zum Abnehmen?

Sie haben jetzt so richtig Lust aufs Abnehmen und auf das Ausprobieren von leckeren Rezepten zum Abnehmen bekommen und möchten wissen, wo sie diese finden können? Eine Option ist wie immer das Internet. Man findet hier jede Menge leckere Rezepte zum Abnehmen und kann sich auch inspirieren lassen, um dann selbst was Passendes zusammenzustellen.

Zudem gibt es natürlich auch zahlreiche gute Bücher zum Thema, die man in der Buchhandlung oder bei Amazon finden kann.

Fest steht auf jeden Fall, das Abnehmen auch schmecken kann! Und das ist auch wichtig, denn Abnehmen soll Spaß machen und gesund sein und keine Qual darstellen. Wer sich mit leckeren, kalorienbewussten Rezepten motiviert und inspiriert, der hält die Diät wesentlich besser durch, als jemand der einseitig immer das gleiche ist und sich dabei selbstverständlich auch noch ungesund ernährt. Denn eine gute und vor allem nachhaltige Diät ist ausbalanciert, vielseitig und reich an allen möglichen Zutaten und Nährstoffen.

Artikel: leckere Rezepte zum Abnehmen

Das könnte dich auch interessieren 👇

5 Tipps zum Abnehmen

Meine Empfehlung

Diät Tipps-erfolgreich Abnehmen

Flohsamen

%d Bloggern gefällt das: