Der große Laufschuhe Test

Der große Laufschuhe Test mit den Marken Nike und Asics. Alles wissenswerte zum Laufsport und welche Schuhe am besten für unterschiedliche Läufer und Lauftypen geeignet sind, wird hier ausführlich erklärt.


Der Laufschuhe Test für unterschiedliche Lauftypen


Im Bereich des Laufens gibt es eine Vielzahl von Schuhen und Modellen aller bekannter Marken zur Auswahl. Doch nicht alle sind am besten für jeden Lauftyp geeignet. Aus diesem Grund werden hier die besten Modelle von Nike und Asics vorgestellt und ausgiebig miteinander verglichen. Die Vorteile der jeweiligen Modelle gibt es in einer kurzen Zusammenfassung.


Schuhe gibt es auf dem Markt genügend. Den richtigen Laufschuh zu finden, kann sich als große Herausforderung herausstellen. Aus diesem Grund gilt es zunächst die technologischen Aspekte zu betrachten, um sich dann hinterher mit den passenden Modellen besser auseinandersetzen zu können.


Technologie in Laufschuhen


Die großen namhaften Hersteller haben verschiedene Technologien in ihren Schuhen verbaut. Diese unterscheiden die Laufschuhe grundsätzlich von anderen Sportschuhen wie etwa Fußball- oder Basketballschuhen. Die Hersteller von Laufschuhen setzen in der Regel auf eine hochwertige Mittelsohlentechnologie, eine spezielle Fertigung des Obermaterials des Schuhs und ein besonderes Schnürsystem.

Sie haben sich ausgiebig mit Analysen zur sogenannten Rückstellkraft und Dämpfung beschäftigt und lassen diese Erkenntnisse in die neusten Modelle einfließen. Dabei greifen die Hersteller Nike und Asics auf Erfahrungen aus mehreren Jahrzehnten zurück. Auch die Verarbeitung und die verwendeten Materialien sind bei guten Laufschuhen stets sehr hochwertig.

Wie der Laufschuhe Test zeigt, gibt es aber nicht den „besten“ Laufschuh. Ein Laufschuh kann zwar möglichst viele der beschriebenen Technologien nutzen, jedoch muss der Schuh auch zum Läufer passen.

Jeder Fuß ist unterschiedlich. Es kann also durchaus möglich sein, dass der aus technischer Sicht „beste“ Laufschuh, gar nicht an den Fuß eines Kunden passt. Auch spielt der Preis eine untergeordnete Rolle. Zwar werden bestimmte Technologiemerkmale in einem Laufschuh erst ab einer höheren Preisklasse im Material verbaut, jedoch muss der teuerste Schuh nicht unbedingt perfekt passen.

Die wichtigsten Einflussfaktoren auf einen guten Laufschuh


Der Laufschuhe Test zeigt, dass viele Einflussfaktoren einen guten Laufschuh ausmachen. Diese können sein:

– geringes Gewicht
– Dämpfung
– Stabilität
– komfortabler Sitz am Fuß


Unabhängig von der Marke des Laufschuhs findet sich ein geringes Gewicht meist bei Schuhen wieder, die eine hochwertige Verarbeitung haben und dementsprechend teuer im Preis sind. Eine gute Dämpfung spielt für viele Läufer ebenfalls eine wichtige Rolle, vor allem wenn sie auf harten Unterböden laufen.

Ein Schuh für viele Bedürfnisse und Einsatzzwecke


Zunächst ist es ratsam, sich um den Einsatzzweck des Laufschuhs Gedanken zu machen. Spielt die Teilnahme an Wettkämpfen eine Rolle, darf es ein leichter Schuh mit geringem Gewicht und niedriger Dämpfung sein. Für längere Runden mit mäßiger Geschwindigkeit eignen sich Schuhe, die über eine höhere Dämpfung verfügen und komfortabel am Fuß anliegen.

Der Laufschuhe Test stellt daher verschiedene Modelle für spezifische Anwendungszwecke vor. Je nach Lauftyp kann man sich dann für ein passendes Modell von Nike oder Asics entscheiden.
Grundsätzlich lassen sich folgende Schuhtypen unterscheiden:

– Stabilschuh
– Alltagsschuh
– Trainingsschuh
– Wettkampfschuh
– Neutralschuh
– Barfußschuh



Die Ergebnisse im Laufschuhe Test beziehen sich auf Modelle von Nike und Asics im Bereich Alltags- und Trainingsschuh sowie im Bereich Wettkampfschuh. Die Modelle im Bereich Alltags- und Trainingsschuh haben eine höhere Dämpfung und eine stabile Fußführung.

Dafür ist das Gewicht dieser Schuhe ein wenig höher. Die Modelle im Bereich Wettkampf weisen eine schlechtere Dämpfung und weniger Stabilität auf, dafür überzeugen sie im Gewicht.

Laufschuhe Test
Die richtigen Schuhe können Ihre Laufleistung enorm steigern

Testmöglichkeiten von Laufschuhen


Die Ergebnisse im Laufschuhe Test sind alle unter Labor- und Praxisbedingungen durchgeführt worden. In Laboren werden mechanische Werte für die Schuhe mit Dauerversuchen ermittelt. Dabei kann mit Standardtestverfahren eine Vergleichbarkeit für alle Modelle im Laufschuhe Test hergestellt werden.

Die Ergebnisse sind dann in diesem Laufschuhe Test zusammengefasst. Auch eignen sich Praxistests, bei denen Probanden die Schuhe am Fuß testen, für die Generierung zielführender Testergebnisse. Dabei sind vor allem größere Distanzen ausschlaggebend über die Qualität des Laufschuhs.

Mindestens 100 Kilometer oder mehr sollten die Probanden mit den Schuhen zurücklegen, bevor sie ihr Fazit ziehen.
Die Testmöglichkeiten können also variieren, sodass sich die Empfehlungen der Modelle an die Testbedingungen anpassen.

Parameterkunde aus der Welt der Laufschuhe


Verschiedene Parameter können im Vorfeld an einen möglichen Kauf von Laufschuhen analysiert werden. Darunter zählen:

  1. Das Gewicht
  2. Die Sprengung
  3. Die Dämpfung
  4. Die Stabilität
  5. Das Obermaterial



Als Gewicht wird bei Laufschuhen die tatsächliche Masse eines einzelnen Schuhs in Gramm angegeben. Hier gibt es bereits die ersten großen Unterschiede. Wettkampfschuhe haben meist das Ziel, besonders leicht zu sein. Auch die Qualität der verwendeten Materialien lassen sich am Gewicht erkennen.

Das Material sollte bei leichten Schuhen besonders dünn, aber trotzdem sehr strapazierfähig sein. Dieses Kriterium erfüllen Schuhe im oberen Preissegment besonders deutlich.

Die Sprengung bezeichnet die Differenz der Werte für die Dicke der Sohle im Vorfuß- und Rückfußbereich. Dieser Wert ist ein Anhalt dafür wie viel höher die Ferse zu den Zehen im Schuh aufgrund der Sohle steht. Bei den Barfußschuhen, die ein Laufgefühl wie beim Barfußlaufen vermitteln sollen, ist der Wert für die Sprengung näherungsweise Null.

Werte für eine niedrige Sprengung begünstigen die Lauftechnik des Mittelfußlaufens, da der Läufer somit nicht mehr so leicht auf der Ferse landet. Es ist daher ratsam, sich in einem Fachgeschäft zu seiner persönlichen Lauftechnik beraten zu lassen.

Als Dämpfung bezeichnet man die Eigenschaft der Sohle, Belastungen beim Laufen abzufedern. Mit jedem Schritt muss der menschliche Körper beim Laufen Stöße abfangen. Dies belastet auch andere Körperteile wie etwa die Knie. Die Dämpfung kann den Läufer beim Abfedern dieser Energie unterstützen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die abgefederte Energie in nach vorn gerichtete Bewegungsenergie umgewandelt wird.

Somit spielt die Dämpfung eine entscheidende Rolle bei der Qualität der Schuhe. Jedoch gilt auch hier, dass eine höhere Dämpfung nicht unbedingt einen besseren Laufschuh ausmacht. Im Laufschuhe Test wird daher lediglich der Grad der Dämpfung genannt, nicht aber ein Rückschluss auf die Qualität des Schuhs über die Dämpfung gezogen.

Jeder Läufer hat ein unterschiedliches Laufgefühl, einen anderen Laufstil und ein unterschiedliches Körpergewicht. Daher muss die richtige Dämpfung vom Läufer selbst herausgefunden werden. Auch spielen Einsatzzweck und Untergrund eine große Rolle.

Die Stabilität eines Laufschuhs bezeichnet die Führung des Fußes im Schuh. Es gibt unterschiedliche Fußtypen und unterschiedliche Lauftechniken. Der eine Läufer kann also einen größeren Wert auf eine stabile Fußhaltung legen, als ein anderer Läufer.

Im Bereich der technologischen Fortschritte bei Laufschuhen gibt es Stabilitätskriterien, die beispielsweise den Fuß im Mittelfußbereich stützen. Somit wird ein solides Mittelfußlaufen und eine stabile Umwandlung der Energie beim Laufen in Vortrieb unterstützt.

Das Obermaterial spielt beim Sitz des Schuhs und beim Gewicht eine Rolle. Das Material muss besonders strapazierfähig sein und gleichzeitig den Fuß gut führen. Im Bereich des Mittelfußes sollte das Obermaterial eng anliegen und gute Flexibilität beim Laufen gewährleisten.

Das Gewebe kann mit Verstärkungen vernäht werden, um diese Eigenschaften zu verbessern. Bei den meisten Modellen im Laufschuhe Test findet man diese Verstärkungen.

Laufschuhe Test
Laufschuhe Test-Wer benötigt eigentlich einen Wettkampfschuh?


Der klassische Hobbyläufer, der auch an kleineren läuferischen Veranstaltungen teilnimmt, benötigt in der Regel keinen Wettkampfschuh. Freizeitläufer können sich normale Laufschuhe für den Alltag holen.

Gut trainierte Läufer, die das Ziel verfolgen regelmäßig an Wettkämpfen teilzunehmen, sollten allerdings einmal Wettkampfschuhe ausprobieren. Diese sind besonders leicht und fördern das schnelle Laufen. Dadurch wird allerdings an der Dämpfung und an der Stabilität gespart. Der Untergrund ist für den Läufer direkt spürbar.

Die besten Modelle von Nike und Asics im Laufschuhe Test


Die folgenden Modelle haben im Laufschuhe Test sehr gut abgeschnitten und sind für unterschiedliche Lauftypen zu empfehlen. Die Vorteile werden direkt beim Modell aufgeführt.

Asics Dynaflyte 4


Dieser Schuh geht in die Kategorie Wettkampfschuh bzw. Neutralschuh. Der Schuh weist eine dünnere Sohle auf, die Dämpfung besteht aus dem Material „Flyte Foam“. Dieses wird oft bei Asics Laufschuhen verwendet. Die griffige Sohle bietet auch bei Nässe eine gute Sicherheit. Das Obermaterial ist aus Strick. Eine zusätzliche Polsterung ist an Ferse und Kragen vorhanden.

Herren:

Damen:

Bewertung: 4,5 ⭐
Gewicht: 257 g (Männer) und 230 g (Frauen)
Sprenung: 8 mm
Preis: 104 -180 Euro
Kategorie: Wettkampfschuh

Nike Air Zoom Pegasus 36


Dieser Schuh aus dem Hause Nike und ist bereits seit 1983 auf dem Markt. Die ganze Erfahrung und das Know-How der Firma Nike stecken im aktuellen Modell. Daher ist es logisch, dass dieses Modell auch in diesem Laufschuhe Test nicht fehlen darf. Die 36. Auflage des Schuhs hat die patentierte „Zoom-Air-Unit“, also ein dünnes Luftkissen über die gesamte Länge der Mittelsohle des Schuhs.

Der Schaum der Mittelsohle ist der bekannte „ZoomX“ von Nike. Der Schuh ist perfekt für Dauerläufe oder auch Tempoläufe. Zudem entlastet dieses Modell durch die hochgezogene Fersenkappe die Achillessehne des Läufers.

Damen:

Herren:


Bewertung: 4⭐
Gewicht: 272 g (Männer) und 238 g (Frauen)
Sprengung: 10 mm
Preis: 100 -237 Euro
Kategorie: Neutralschuh


Asics Road Hawk FF 2


Dieser Schuh ist ein wahrer Allrounder unter den Laufschuhen. Eine gute Dämpfung, ein klassisches Laufgefühl und eine stabile Führung zeichnen dieses Modell aus. Kein Wunder, dass dieses Modell im Laufschuhe Test nicht fehlen darf. Der Preis ist ebenfalls attraktiv für viele Hobbyläufer.

Das Obermaterial zeichnet sich durch eine Netzstruktur aus, die es besonders flexibel macht. Der Sitz der Zunge ist weich, die Fersenkappe dagegen etwas härter.

Herren:

Damen:


Bewertung: 4⭐
Gewicht:
277 g (Männer) und 226 g (Frauen)
Sprengung: 10,8 mm (Männer) und 10,3 mm (Frauen)
Preis: 120-144 Euro
Kategorie: Neutralschuh / Alltagsschuh

Asics Gel-Cumulus 21


Dieser Schuh ist ein Muss im Laufschuhe Test. Er hat die stärkste Dämpfung im Laufschuhe Test und orientiert sich vor allem an Läufer, die Wert auf eine hervorragende Abfederung beim Laufen legen. Zudem bietet er den besten Komfort aller Schuhe im Laufschuhe Test.

Für extrem schnelle und dynamische Läufer eignet sich dieser Schuh aufgrund der hohen Dämpfung und des höheren Gewichts nicht. Allerdings ist dieses Modell sehr beliebt bei Läufern und eignet sich hervorragend für das Training.

Herren:

Damen:

Bewertung: 5 ⭐
Gewicht:
323 g (Männer) und 266 g (Frauen)
Sprengung: 10 mm
Preis: 75-170 Euro
Kategorie: Dämpfung


Nike Odyssey React Shield 2


Dieses Modell bietet neben der modernen Optik idealen Komfort, guten Sitz und eine agile Mittelsohle. Der Fuß erhält durch diese Sohle die Möglichkeit, eine punktgenaue Übertragung der Kraft zum Untergrund zu gewährleisten.


Zudem ist er auf das Laufen im Herbst und Winter ausgelegt. Er bietet sicheren Halt und ein wasserabweisendes Material. Mit viel Komfort lassen sich auch lange Trainingseinheiten mühelos bewältigen. Aus diesem Grund darf es im Laufschuhe Test nicht fehlen.

Herren:

Damen:


Bewertung: 4,5 ⭐
Gewicht: 227 g
Sprengung: 10 mm
Preis: 150-188 Euro
Kategorie: Dämpfung / Training

Fazit zum Laufschuhe Test


Die Auswahl der idealen Laufschuhe ist nicht immer einfach. Es ist daher ratsam, sich zunächst über den eigenen Fußtyp und den persönlichen Laufstil Gedanken zu machen. Danach sollte sich mit dem Einsatzzweck des Schuhs (Wettkampf, Training oder Freizeit) auseinandergesetzt werden. Erst dann sollte die Auswahl verschiedener Modelle führen.

Wie der Laufschuhe Test zeigt, gibt es nicht das perfekte oder beste Modell. Es ist immer vom Läufer und von der Anatomie des Fußes abhängig, welchen Schuh der Käufer am besten findet und welcher sich eignet.

Mehr über Laufschuhe👇

heinzmonck
Letzte Artikel von heinzmonck (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfolgreich Abnehmen
Sicher Dir jetzt das gratis E-Book und erreiche Dein Wunschgewicht
Beim erfolgreichen Eintrag erhältst du sofort dein E-Book. Du erklärst dich einverstanden zum Newsletterversand zu Produkten und Artikeln
%d Bloggern gefällt das: