Breite Schultern

Eine Schulter zum Anlehnen

Wie bekomme ich breite Schultern?

Genau diese Frage stellen sich viele Männer und Jugendliche. Jeder möchte breite Schultern aufbauen und seine V-Form zur Geltung bringen. Doch die meisten wissen nicht wie und welche Übungen eigentlich erforderlich sind um breite Schultern aufzubauen. Doch aufgepasst, so schwer ist die Sache eigentlich gar nicht. Genetik hin oder her, jeder kann massive Schultermuskeln aufbauen.

Und deshalb verrate ich dir mein Workout, womit du ebenfalls breite Schultern aufbauen kannst.

PS: das folgende Schulterworkout kann ebenfalls Zuhause praktiziert werden. Vorgesetzt Sie haben zwei Paar Kurzhalten mit ausreichend Gewicht herumliegen.

Die besten Schulterübungen für effektives Deltatraining(Schultertraining)

1. Schulterdrücken mit Kurzhantel

2.Seitheben mit Kurzhantel

3.Vorgebeugtes Seitheben

4. Frontheben mit Kurzhanteln

Erklärung: Übung Numero eins trainiert die vorderen Deltamuskeln. Nummer zwei trainiert die seitlichen Schultern. Die Übung Nummer drei trainiert die hinteren. Und die vierte, trainiert die vorderen Deltas. Damit Ihre Schulter ausgeglichenen wachsen und drei dimensional wirken, müssen alle drei Muskelköpfe aktiviert werden. Das gelingt Ihnen nur, indem Sie gezielte Übungen für die Muskelbereiche in Ihr Programm aufnehmen.

Meine Empfehlung lautet von daher: die oben genannten Übungen mit einer Kurzhantel jeweils vier Sätze zu je 8 bis 12 Wiederholungen auszuführen. Zwischen den Sätzen sollten die Pause nicht länger als 90 Sekunden andauern.

Die Fortgeschrittenen unter uns können von jeder Schulterübungen einen Satz machen und anschließend zur nächsten wechseln ohne Pause. Sozusagen einen Mammutsatz bestehend aus Schulterdrücken, Seitheben, vorgebeugtes Seitheben, Frontheben und anschließend erst Pause. Und das ganze mit vier Durchgängen. Glaube Sie mir: Nach diesem Mammutsatz brennen die Schulterfasern!

Wie oft in der Woche Schultern trainieren?

Es reicht vollkommen aus einmal die Woche die Deltamuskeln zu trainieren. Zweimal die Woche wäre einfach zu viel und eher kontraproduktiv.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wärmen Sie sich gründlich vor dem Workout auf. Schulterkreisen und das Verwenden von leichten Gewichten, eignet sich besonders gut, um die Muskelfasern auf die bevorstehende Belastung vorzubereiten.

Ernähren Sie sich unbedingt proteinreich, konsumieren Sie langkettige Kohlenhydrate und gesunde Fette. Somit haben Sie die perfekten Bausteine und Ihre Muskeln wachsen wie Unkraut.

In diesem Sinne viel Spaß beim austesten und viel Erfolg. Mögen die breiten Schultern mit dir sein.

heinzmonck
Letzte Artikel von heinzmonck (Alle anzeigen)
%d Bloggern gefällt das: