Boxsack- box dich in Form

Was ist ein Boxsack überhaupt?

Der Boxsack ist bekannt und dürfte fast jedem ein Begriff sein. Mithilfe des Boxsacks können Kampfsportler oder Fitnessbegeisterte Ihre Übungen ausführen, indem Sie zum Beispiel Boxtechniken am Trainingsgerät ausführen.

Mit diesem nützlichen Trainingsutensil können Sie effektiv Fettverbrennen und Ihren Stoffwechsel in die Höhe schießen lassen. Viele Profiboxer und andere Kampfsportler schwören auf Boxsäcke und sind Pflicht auf jedem Trainingsplan.

Die Boxsäcke selbst werden meist mit Sand gefüllt, um das nötige Gewicht und den Widerstand zu gewährleisten. Anschließend wird das Ganze mit einem widerstandsfähigen und robusten Material verschlossen und schon kann die Prügelei beginnen.

Boxsäcke gibt es in verschiedenen Ausführungen, Größen und haben unterschiedliche Preisklassen. Worauf Sie beim Kauf achten müssen und welche sonstigen Tipps es noch gibt, erfahren im weiteren Verlauf des Artikels.

Die verschiedenen Arten von Boxsäcken

Der am häufigste vorkommende Boxsack ist der Hängende. Meist wird der dieser direkt an der Wohnungsdecke fixiert und angebracht. Die Form des Sacks ist länglich und sehr oft mit Sand oder Stoffresten gefüllt.

Möchten Sie Ihre Schlagtechniken oder Ihre körperliche Fitness steigern, dann ist dieses Teil genau das Richtige für Sie. Variante Nummer zwei sind die stehenden Boxsäcke, die meist an einem Standfuß fixiert sind. Jemand der sehr oft Tritt und schlägt, wird merken, dass diese Art von Boxsack stärker zurück federt.

Beide vorher genannten Varianten haben Ihre Vor- und auch Nachteile. Mit dem freischwingenden Boxsack können Sie im Prinzip einen echten Boxkampf imitieren und Ihren Bewegungsrhythmus trainieren. Nachteil bei diesem Apparat: dieser ist fest fixiert und kann nicht überall mitgenommen werden kann.

Bei der Standboxsack-Variante kann das Ganze beliebig an unterschiedliche Orte transportiert und genutzt werden. Der Speedball ist der kleine Bruder des Boxsacks und hat gewisse Ähnlichkeit mit einer Birnenfrucht.

Es eignet sich besonders für das Training der Schnelligkeit und Punchingpower. Boxdummies sind auch eine Form des Sandsacks und eignen daher besonders für das Treffen der einzelnen Körperpunkte z.B. Kinn, Magen und Gesicht etc.

Schläge, Griffe und Kicks sind am Boxdummy ebenfalls kein Problem. Für die kleinen unter uns haben sich die Hersteller natürlich ebenfalls etwas einfallen lassen. Nämlich: Standboxsäcke für Kinder.

Diese werden mit Luft-befüllt (oben) und im Standfuß mit Sand oder Wasser. Erwachsene, die auf die Idee kommen mit Kinderboxsäcke zu trainieren, werden schnell merken, dass die Luft schnell aus dem Sack ist. Aus diesem Grund sollten Erwachsene eher auf Boxdummies, Speedballs, hängende oder feststehende Boxsäcke setzen.

Die Top Modelle in der Übersicht

Auch in diesem Ratgeber haben wir eine kleine Überraschung parat: und zwar stellen wir euch zwei beliebte Boxsäcke vor. Wie bei jedem unserer Produktempfehlung listet Getslim24 nur die qualitativ hochwertigsten Produkte auf.

Dabei achten bewusst auf Qualität, Preis, Funktion und die Kundenrezension. Falls Sie gerade am „struggeln „sind welches Exemplar Sie kaufen möchten, dann checken Sie unbedingt mal unsere Top Favoriten ab.

1. RDX Boxsack Set

Mit diesem Allrounder bekommen Sie alles, was Sie brauchen. Ganz egal wie hart Sie zuschlagen der RDX hält jedem Schlag stand. Das „Maya Hide Leather „ist unglaublich strapazierfähig und vor allem robust. Nicht nur das, die Optik des hochwertigen Boxsacks spricht eindeutig für sich und begeistert tausende zufriedenen Kunden. Im RDX Set ist Folgendes enthalten:

  • 1 x Paar Boxsack Handschuhe
  • 1 x RDX 16 Gauge Eisen Diagonal Bar
  • 1 x RDX 16 Gauge Hochleistungspulver beschichtet Eisen horizontal,
  • 1 x Paar Handwickel
  • 1 x Drehbar und Stahlkette
  • 1 x Springseil
  • 1 x D-Schäkel
  • 1 x Boxsackgurthaken und Boxsackgurt
  • 1 x RDX-Befestigung
  • 1 x Handgreifer
  • 1 x Autohandschuhe
  • 2 x Armband
  • 1 x Boxhandschuhschlüssel Ring
  • Die Schicht des Boxsacks besteht aus einer RDX G-Core Zwillingsschicht(wasserdicht und kann im Freien verwendet)

Die Montage geht kinderleicht vonstatten, da alles sehr einfach und detailliert in der Bedienungsanleitung erklärt wird. Die Größe des Trainingssacks liegt bei ca. 4 bis 5 Fuß (122 cm). Möchten Sie Ihre Kicks trainieren? Dann ist das ohne weiteres mit dem RDX Komplettset möglich.

Zudem können Sie aus drei verschiedenen Farbkombinationen nämlich: Schwarz-Rot, Weiß oder Schwarz Ihre Lieblingsfarbe auswählen. Jeder Kampfsportler oder Hobbysportler kann mit dem Kauf dieses Produktes absolut nicht falsch machen. Unser Fazit: die Qualität ist sehr hochwertig und das Training macht richtig Spaß. Die Boxhandschuhe und der Rest vom Schützenfest überzeugt uns voll und ganz.

Mit einem Preis von knappen 100 Euro ist dieses Set förmlich geschenkt und absolut zu empfehlen. Wir sind vom Preisleistungs-Verhältnis regelrecht überwältigt. Von uns ganz klar ein Daumen nach oben für den Preis, die Qualität und dem Produktumfang. Sehen Sie sich das gute Stück mal etwas näher an, indem Sie schnell auf den orangenen Button klicken.

2.Accodone Boxsack Stehend

Für alle, die hängende Boxsäcke nicht mögen oder nicht die Möglichkeit haben einen Trainingssack aufzuhängen, könnte dieses Exemplar eine alternative sein.

Der Accodone Standboxsack ist super stabil und eignet sich optimal fürs Mmatraining, Boxen, Kickboxen und Fitnesstraining. Ganz egal, wo sich gerade befinden der Accodone Trainingssack lässt sich überall transportieren. Selbst die härtesten Schläge und Tritte hauen das Ding nicht um, da die Federung extrem stark ist.

Das robuste Material weist problemlos Wasser bzw. Schweiß ab und sorgt dafür, dass die Langlebigkeit garantiert wird. Bestellen Sie noch heute diesen Besteller und tun Ihren Körper etwas Gutes. Übrigens eignet sich das 182 Pfund schwere Modell für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen.

Der Standfuss ist der Anker des Standboxsacks und garantiert, das er an einer Stelle stehen bleibt. Entweder kann der ABS-Basistank(Standfuss) mit Wasser oder Sand gefüllt werden.

(Kleiner Tipps: Sand als Füllmittel ist besser geeignet). Unterhalb des ABS-Basistanks befinden sich noch Noppen die zusätzlich für Standfestigkeit sorgen. Falls Sie keine Boxhandschuhe daheim haben, hat der Hersteller Ihnen ein hochwertiges Paar bereitgestellt.

Somit erhalten Sie ebenfalls ein Komplettset und müssen sich keine Sorgen machen. Als wir das gute Stück bestellten, wurde es in zwei Paketen geliefert, die am selben Tag erfolgten.

Der anschließende Aufbau ging relativ zügig und ohne größere Probleme vonstatten. Auch der kurze Test von mehrerer harten Schläge und Tritten hat uns letztendlich von diesem Produkt überzeugt. Ganz egal, wie hart Sie zuhauen er bleibt stehen! Fazit: es macht richtig Spaß damit zu trainieren.

Wir vergeben für das Aussehen, Funktionalität und Qualität 4,5 von möglichen fünf Sternen. Der Preis von knappen 140 Euro ist jedenfalls fair und nicht überteuert. Na Lust auf mehr? Dann klicken Sie auf den unteren Button, um noch mehr Details zu erfahren.

Worauf sollte ich generell beim Kauf eines Boxsacks achten?

Um Ihre Kaufentscheidung so gut es geht zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Punkte bzw. Fragen, die Sie sich selbst stellen können, zusammengefasst: Zunächst einmal sollten Sie sich entscheiden was eigentlich Ihr Trainingsziels ist.

Möchten Sie nur Ihre körperliche Fitness trainieren oder nur reines Schlagkombinationstraining ausführen? Und was mit Kicks?

Aus welchen Füllmaterialien soll der Sack sein? Bzw. wie Hart sollte dieser sein?

Wie groß und schwer sollten mein Wunschboxsack sein? Hält er Schläge und Tritte von Erwachsenen aus?

Welch Art der Befestigung?

Ist die Oberfläche des Mantelmaterials pflegeleicht?

Wie viel Platz habe ich zur Verfügung?

Was möchte ich maximal ausgeben?

Gehen Sie alle diese Fragen einmal durch und beantworten diese für sich selbst. Im Anschluss haben Sie eine ungefähre Vorstellung worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Was ist die optimale Größe für ein Boxsack?

Grundsätzlich entscheiden zwei Faktoren die optimale Größe eines Boxsacks: zum einen ist es die eigene Körpergröße oder das gewünschte Trainingsziel. Mögen Sie Kickboxen oder möchten Ihre Ausdauer verbessern? Eignen sich zum Beispiel Boxsäcke mit großer Schlagfläche.(Fläche sollte nicht unter 90 cm sein).

Sollte das Ziel sein, Ihre Boxfähigkeiten und Schlagkombination zu trainieren, muss die Schlagfläche bei mindestens 80 bis 90 cm liegen. Generell haben kleinere Säcke weniger Widerstand und fliegen stärker durch die Gegend und sind deshalb suboptimal. Größerer Boxsäcke sind für intensive Box und Kickeinheiten daher besser geeignet.

Welche Obermaterialien gibt es?

Aktuell können Sie aus Leder, Kunstleder oder Vinyl Ihr gewünschtes Obermaterial auswählen. Aus den vier genannten Materialien hat sich Leder als das robusteste und langlebigste Material herausgestellt. Zudem ist Leder sehr strapazierfähig, muss jedoch in regelmäßigen Abständen mit einem Lederpflegemittel gepflegt werden.

Worauf sollte ich noch achten? Das allerwichtigste Merkmal ist die hochwertige und qualitative Verarbeitung. Achten Sie unbedingt darauf, das der Boxsack so wenig möglich Nähte hat.

Besonders am Bereich der Hängehalterung sollten die Nähte und Nieten doppelt eingearbeitet sein. Anhand dieser Merkmale kann man davon ausgehen, das die Langlebigkeit somit nichts im Wege steht. Somit müssen Sie sich keine Sorgen machen, das nach einem Faustschlag der Sack von der Decke kracht.

Wichtig: damit der Trainingssack noch länger erhalten und Schweißgerüche ausbleiben, kann es nicht schaden mit einem feuchten Tuch drüber zu gehen.

Gewicht beim Boxsack- was gibt es zu beachten?

Das Gewicht des Trainingsacks ist stark abhängig vom Ziel der trainierenden Person. Generell desto stärker die Person in den Schlag- und Tritttechniken ist, desto schwerer sollte der Boxsack sein. Ein guter Richtwert wäre 50 bis 100 % des eigenen Körpergewichts. Möchte man mehr auf Schnelligkeit und Beweglichkeit setzen, sollte der Trainingssack ca. 25 bis 50 % Prozent des eigenen Körpergewichts betragen.

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch durch Boxen ?

Intensives Boxtraining am Sandsack verbrennt enorm viele Kalorien. Je nachdem, wie schnell, intensiv und explosiv Sie am Boxgerät arbeiten ist ein Kalorienverbrauch von 500 Kcal in 30 min locker drin. Kombinieren Sie Fäuste und Tritte miteinander ist der Verbrauch an Kalorien nochmal etwas höher.

Boxen gehört mit Laufen und Schwimmen zu den effektivsten Sportarten, die überschüssiges Fett zum Schmelzen bringen. Sehen Sie sich doch die Leichtgewicht-Boxer oder Kampfsportler mal näher an, da ist kein einziges Gramm-Fett am Körper!

Weitere wichtiges Tipps

Training am Sandsack macht Riesenspaß. Damit das auch so bleibt, sollte man stets Bandagen und Boxhandschuhe benutzen. Warum ist das so wichtig? Der Grund liegt hier klar auf der Hand : Mithilfe der Bandagen und Boxhandschuhe schützt Ihr eure Handgelenke und Fingerknochen.

Zudem saugen die Bandagen den Schweiß auf und sorgen, dass die Ihre Boxhandschuhe nicht nach Schweiß stinken. Es gibt die ein oder andere Person die ohne Ausrüstung trainiert, bitte nehmt euch nicht diese Menschen als Vorbild. Solche Personen verschwinden ziemlich schnell von der Bildfläche.

Womit begründe ich diese Aussage? Und zwar liegt es daran, das die Hände und Gelenke anschwellen und sie vor lauter Schmerzen nichts anfassen können.(kein Witz).

Jemand der regelmäßig am Trainingssack trainiert, sollte stets auf das richtige Equipment setzen und nicht an den falschen Ecken rum sparen.PS: Mit der blanken Faust ins Obermaterial zuschlagen ist übrigens auch nicht gerade förderlich für den Boxsack.

Fazit

Wir hoffen der Artikel hat Ihnen gefallen und wir konnten Ihnen die Kaufentscheidung etwas abnehmen. Alle aufgelisteten Produkte wurden gründlich von unserem Team ausgewählt und getestet.

Ob Sie sich nun für den Kauf entscheiden, müssen Sie selbst entscheiden. Aber eins möchte ich noch loswerden. Der Kauf lohnt sich allemal, da die Lebenserwartung eines hochwertigen Boxsacks sehr langlebig ist. Obendrauf tun Sie Ihrer Gesundheit noch etwas Gutes.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit bis zum nächsten Artikel.

heinzmonck
Letzte Artikel von heinzmonck (Alle anzeigen)
%d Bloggern gefällt das: