Abnehmen in den Wechseljahren

Abnehmen in den Wechseljahren leicht gemacht!

Die Gewichtszunahme im Klimakterium (Wechseljahre) hängt mit dem Sinken des täglichen Energieverbrauchs zusammen. Die Muskelmasse nimmt mit dem Alter ab. Daher wird auch weniger Energie verbraucht und die Frauen nehmen an Gewicht zu. Im Alter wird sehr oft auch weniger Sport betrieben oder die körperliche Tätigkeit eingeschränkt.

Was ist der Body-Mass-Index (BMI)?

Und warum ist das wichtig fürs Abnehmen in den Wechseljahren?

Dabei handelt es sich um eine Art der Gewichtsbeurteilung. Darüber hinaus lassen die Werte erkennen, wann es unbedingt erforderlich ist, wegen des Gewichtes einen Arzt aufzusuchen.

Errechnet wird dieser, indem das Gewicht (kg) durch das Quadrat der Größe dividiert wird (z. B. 60 : (1, 58 x 1,58). Ein BMI unter 19 bedeutet Untergewicht.

Der Bereich für Normalgewicht liegt zwischen 19 und 24,9. Übergewichtige Menschen haben einen BMI zwischen 25 und 29,9. Von Fettsucht (Adipositas) wird aber ab einem Wert von 30 gesprochen.

Warum ändert sich die Gewichtsverteilung in den Wechseljahren?

Dadurch, dass in den Wechseljahren bei Frauen ein Überschuss des männlichen Sexualhormons Testosteron auftritt, wachsen nun auch den Frauen Fettpolster bevorzugt am Bauch.

Die Fettpolster an der Kehrseite und Hüften nehmen hingegen ab. Diese unerwünschten Fettreserven bilden sich aber leider auch um die Organe und in der Bauchhöhle. Schnelles Abnehmen in den Wechseljahren ist somit auch von gesundheitlicher Bedeutung und sollte keineswegs unterschätzt werden!

Einige erfolgreiche Tipps zum Abnehmen in den Wechseljahren!

Eine ausgewogene Ernährung und Bewegung sind das beste und nachhaltigste Rezept, das es gibt. Es lässt sich erstens leicht in die Tat umsetzen und auch sehr gut langfristig aufrechterhalten. Gemüse, Fisch, fettarmes Fleisch, Milchprodukte und Obst sollten auf keinem Speiseplan fehlen.

Pflanzliche Öle sollten Tierischen vorgezogen werden. Diese sogenannten gesättigten Fettsäuren finden sich versteckt in Gebäck, Fertigprodukten, fette Käse, Wurst- und Fleischwaren, Sahne, Butter, Pommes, Schokolade. Das heißt aber nicht, dass Sie ständig verzichten müssen!

Lieber hier und da eine kleine Sünde begehen, dafür aber die nächsten Tage glücklich und zufrieden etwas weniger essen oder eine Runde mehr mit dem Hund um den Block marschieren! Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft hält den Körper und Geist fit und fördert das Abnehmen in den Wechseljahren!

Die Wechseljahre – ein neuer Lebensabschnitt!

Jedes Alter hat seine Schattenseiten, aber auch seine schönen Momente so wie jede Medaille zwei Seiten hat. Daher ist es wichtig, sich diesen neuen Lebensabschnitt so positiv und schön zu gestalten wie nur möglich.

Sie können Ernährungsberater und Ihren Arzt aufsuchen und sich einen Diätplan aufstellen lassen oder aber einfach das Beste aus Ihrem zweiten Lebensabschnitt machen.

Ernähren Sie sich gesund, bewegen Sie sich ausreichend und genießen Sie einfach alles etwas intensiver. Wählen Sie eine Sportart, die Ihnen auch wirklich Spaß macht. Schwimmen entlastet die Gelenke und befreit von Stress. Radfahren fördert die Muskulatur und fördert das Abnehmen in den Wechseljahren.

Sie müssen nicht unbedingt kilometerweit joggen! Ein kleiner Spaziergang zweimal am Tag um den Block ist auch sehr entspannend und fördert die Durchblutung.

Hitzewallungen, etc. gehören zu den Begleiterscheinungen der Wechseljahre. Auch hierfür gibt es natürliche hilfreiche Mittel aus der Apotheke. Wichtig ist auch, dass Sie keine depressive Stimmung aufkommen lassen! Besuchen Sie Freunde, die Sie schon lange nicht mehr gesehen haben.

Yoga-, Musik- und Kreativkurse sind auch sehr interessant, entspannend und abwechslungsreich. Darüber hinaus bieten sie viele Möglichkeiten, neue Bekanntschaften zu knüpfen und etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen. Je mehr Ablenkung, desto weniger wird gegessen. Schaffen Sie sich, wenn möglich, einen Hund an.

Der hält Sie fit und gesund und ist der ideale Trainingspartner beim Abnehmen in den Wechseljahren! Hier und da ein kleiner Ausflug oder Thermenaufenthalt hebt die Stimmung und fördert die Gesundheit. Saunabesuche im Winter – Vorsicht bei Herz-Kreis-Laufbeschwerden! – stärken das Immunsystem. Heilmassagen entspannen und entschlacken!

Abnehmen Wechseljahre
Ein kleiner Spaziergang kann nie schaden.

Abnehmen Wechseljahre heißt nicht, auf alles verzichten zu müssen!

Die Devise lautet: Alles mit Maß und Ziel! Verzweifeln Sie nicht gleich, nur weil die Hose nicht mehr passt. Nehmen Sie sich einfach kleinere Teller für Ihre Mahlzeiten oder lassen Sie eine Woche das Abendessen ausfallen. Bewegen Sie sich regelmäßig, dann wird die Kleidung bald wieder passen.

Je mehr Stress Sie sich selbst machen, desto schwieriger und stressiger wird es und desto weniger werden Sie abnehmen können. Es hilft meistens auch schon, öfter den Lift anstatt der Treppen zu nehmen. Abnehmen Wechseljahre bedeutet auch, nicht wegen jeder Kleinigkeit gleich das Auto zu nehmen. Stress bewirkt auch Gewichtszunahme!

Deshalb ist es hilfreich, auch einfach alle Fünfe gerade sein zu lassen. Ist eben nicht alles perfekt! Legen Sie öfter Pausen ein, gönnen Sie sich eine Belohnung zwischendurch und genießen Sie die schönen Momente, die Ihnen das Leben bietet!

Quellenangabe des Videos: Patric Heizmann

Abnehmen Wechseljahre –

ist das auch bei Krankheit möglich und sinnvoll?

Nehmen Sie sehr plötzlich sehr viel zu, ohne dass Sie übermäßig essen oder weitaus weniger sportlich aktiv sind, sollten Sie zunächst Ihren Arzt konsultieren. So kann es an einer Unterfunktion der Schilddrüse liegen. Weitere Symptome sind Haarausfall und Müdigkeit. Dies kann aber leicht mit einer einfachen Blutuntersuchung vom Arzt abgeklärt werden.

Haben Sie Rückenbeschwerden, helfen gezielte gymnastische Übungen (Therapeut, Arzt). Schwimmen ist auch hier der ideale Ausgleich (Brustschwimmen!). Haben Sie generell Gelenkbeschwerden, hilft auch schwimmen bzw. Wasser treten, walken im Wasser, etc.

Bei erhöhten Wassereinlagerungen im Gewebe helfen Kalt-Warm-Duschen (Blutzirkulation) bzw. Thalasssobäder. Salz entzieht dem Gewebe Wasser. Schlammpackungen entschlacken ebenfalls ziemlich gut (Vorsicht bei Herz-Kreislaufproblemen!).

Bei Diabetes mellitus ist Vorsicht geboten! Konsultieren Sie zuerst Ihren Arzt, bevor Sie sich für eine Sportart entscheiden. Grundsätzlich ist zu sagen, dass aber auch in diesem Fall sportliche Betätigung anzuraten ist.

Haben Sie vom Arzt das Ok für Sport und einen Diätplan erhalten, prima! Aber gerade in diesem Fall ist es besonders wichtig, Ihren Zuckerspiegel regelmäßig zu kontrollieren.

Überlegen Sie sich generell, wie Ihr Leben von nun an aussehen soll. Die Kinder sind schon erwachsen. Der Mann verbringt mehr Zeit mit seinen Kumpels. Gönnen Sie sich Auszeiten nur für sich selbst. Gestalten statt Erledigen und Funktionieren lautet die Devise.

Nehmen Sie sich die Freiheit, die gefehlt oder nicht möglich war und schaffen Sie sich Ihren eigenen Bereich sowohl im mentalen als auch physischen Sinn! Kreatives Älterwerden hilft nicht nur Ihnen, sondern auch der Umgebung! Sie wirken weniger gereizt, das kommt positiv zurück.

Das Leben wird dadurch einfacher und bedeutet weniger Stress auch für Sie. Weniger Stress bedeutet wiederum weniger Gewichtszunahme! Das Leben ist in vielerlei Hinsicht ein ständiger Kreislauf.

Abnehmen in den Wechseljahren muss nicht schwere Arbeit sein! Legen Sie sich einen groben Plan zurecht, der auch einige Änderungen oder Freiräume erlaubt.

IF - CHANGE®

Abnehmen Wechseljahre soll Spaß machen, kreativ sein und vielleicht sogar zum Mitmachen animieren. Vielleicht hat ja Ihr Mann plötzlich wieder Lust, statt mit seinen Kumpels zum Kegeln mit Ihnen kegeln oder tanzen zu gehen.

Auch beim Tanzen werden Kalorien verbrannt. Vielleicht entscheiden Sie sich, jetzt, da die Kinder aus dem Haus sind, für eine neue Sportart zu zweit zu erlernen. Je mehr Leute, desto mehr Spaß! Manchmal findet sich auch ein befreundetes Paar, das gerne mitmacht.

Einmal pro Woche mit der Nachbarin schwimmen gehen ist sicher auch eine Möglichkeit. Es bieten sich zahlreiche Gelegenheiten. Abnehmen in den Wechseljahren heißt auch nicht, sich frustriert alleine abkämpfen zu müssen.

Ich hoffe, der Artikel hat dir gefallen!

Das könnte dich auch interessieren 👇

heinzmonck
Letzte Artikel von heinzmonck (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfolgreich Abnehmen
Sicher Dir jetzt das gratis E-Book und erreiche Dein Wunschgewicht
Beim erfolgreichen Eintrag erhältst du sofort dein E-Book. Du erklärst dich einverstanden zum Newsletterversand zu Produkten und Artikeln
%d Bloggern gefällt das: