Abnehmen durch Fahrradfahren

Ist Fahrradfahren zum Abnehmen wirklich so intensiv?

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, genau an solchen Tagen bekommt man Lust Aktivitäten im freien zu tätigen. Am besten man schnapp sich sein Fahrrad und fährt damit zum See oder macht sogar eine komplette Tagestour, obwohl so viele Menschen ein Fahrrad besitzen werden diese kaum benutzt.

Trotz der positiven Effekte auf die Gesundheit fahren nur wenige regelmäßig mit dem Fahrrad und beanspruchen die Vorteile. Um das zu ändern, dreht sich unser heutiges Thema rund um den Radsport. Und den damit verbundenen Fettverbrennenden Eigenschaften.

Nun stellt sich hier die spannende Frage: ist es möglich mit Fahrradfahren abzunehmen? Oder alles nur Quatsch mit Soße? Um die Frage ganz kurz zu beantworten: na klar geht das! Man muss nur Wissen wie!

Je nachdem wie oft Sie in der Woche Fahrradfahren und je nach Intensität ist es möglich zwischen 300 und 800 Kalorien zu verbrennen. Wie viel Sie schlussendlich verbrennen hängt daher von den Faktoren: Alter, Gewicht, Dauer und Intensität ab. Natürlich gibt es Sportarten die noch mehr Kalorien verbrennen. Zum Beispiel: Laufen oder Schwimmen, jedoch hat man beim Radfahren den Vorteil relativ lange durchzuhalten.

Zusätzlich ist Fahrradfahren sehr gelenkschonend, somit können Sie langsam aber sicher durch Fahrradfahren abnehmen und Ihr Traumgewicht erreichen. Besonders Übergewichtige, können mit dem Rad das Fett zum Schmelzen bringen, ohne unnötig die Gelenke zu belasten.

Genial, nicht wahr? Ein weitere positiver Effekt ist die Stärkung der Problemzonen. Wie zum Beispiel: Bauch, Beine, Po und sogar die Armmuskeln. Da relativ viele Muskeln beim Radfahren eingesetzt werden, hat das zur Folge das Sie deutlich mehr Kalorien verbrennen.

Einige weitere Vorteile:

  • durch das regelmäßige Fahrradfahren wird Ihr Immunsystem gestärkt
  • mithilfe dieser effektiven Sportart kann Ihr Lungenvolumen erhöht werden
  • gesundes und langfristiges abnehmen ist dadurch möglich
  • perfekt für Einsteiger und übergewichtige geeignet, da es die Gelenke schont
  • die Gefahr an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu erkranken verringert sich um fünfzig Prozent
  • deutlicher Anstieg des körperlichen Wohlbefindens
  • der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren

Fahrradfahren abnehmen: weitere Tipps

Damit das Fahrradfahren abnehmen Projekt volle Früchte trägt und zum Erfolg führt, sollten Sie mehrere Einheiten in der Woche ausführen. Am besten drei bis vier Radeinheiten zu je 30 bis 40 Minuten wären ein guter Richtwert. Strengen Sie sich bewusst bei den Einheiten an, desto mehr Sie sich anstrengen, desto mehr Kalorien werden Sie verbrennen.

Aus diesem Grund wäre eine mittlere bis hohe Intensität oder ein wechsel von niedriger /hoher Intensität ratsam. Auch die Regelmäßigkeit spielt eine wesentliche Rolle, denn was bringt es 1 Woche Fahrradfahren und die nächste Woche zu pausieren. Richtig gar nichts! Deshalb fahren Sie regelmäßig Fahrrad!

Ruhetage sind ebenfalls sehr wichtig, bitte bedenken Sie das regelmäßig Ruhephasen einbaut werden sollten. Fühlen Sie sich an manchen Tagen nicht gut bzw. erschöpft, dann pausieren Sie einfach. Regeneration ist ein äußerst wichtiger Faktor und sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Erhöhte Flüssigkeitszufuhr: Personen, die mehr Sport treiben, sollten generell mehr trinken. Deshalb trinken Sie mindestens 1 Liter pro 20 kg Körpergewicht.

Richtige Kleidung und Ausrüstung: wer besonders viel Fahrrad fährt, kann schnell ins Schwitzen kommen. Aus diesem Grund achten Sie bei der Kleidungswahl auf atmungsaktive Kleidung. Wer zu dünne Kleidung trägt, kann sich ruckzuck erkälten, deshalb achten Sie bewusst auf die korrekte Kleidung. Auch das Tragen von Radhandschuhe kann nicht schaden.

Benutzung von Apps: damit die Motivation noch mehr steigt, können Sie spezielle Apps herunterladen und benutzen. Manche Apps sind extra fürs Fahrradfahren abnehmen spezialisiert. Zum Beispiel können Sie Fahrzeiten, Distanzen und andere Werte messen.

Musik hören: damit die Zeit schneller vergeht und keine Langeweile, auftritt könne Sie Ihre Lieblingsmusik hören.

Abnehmen durch Fahrradfahren
Sogar Radsportler kenn die Vorzüge des Fahrradfahrens 🏋️‍♀️

Ergometer oder Fahrrad was ist besser?

Im Prinzip ist ein Ergometer genauso effektiv wie ein Fahrrad. Wenn Sie mit dem Ergometer arbeiten, können Sie die Intensität einstellen, den Puls messen, Kalorienverbrauch und Umdrehungen einsehen. Falls es mal Regnen sollte ist der Fahrradergometer der eindeutige Sieger, denn an so einem verregneten Tag fährt keiner gerne im Freien.

Mit dem normalen Fahrrad können Sie allerdings viele Stunden fahren, ohne das Ihnen langweilig wird und gleichzeitig die Natur genießen. Für was Sie sich schlussendlich entscheiden ist egal, denn beide haben eins gemeinsamen: sie führen zum Ziel!

Diesen Ergometer können wir dir empfehlen. Preisgünstig, Top-Qualität.platzsparend und multifunktionales Gerät für effektive Trainingseinheiten in den eigenen vier Wänden.

ULTRASPORT F-Bike Heimtrainer ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ↓

Abnehmen durch Fahrradfahren-der optimale Puls

Sollte das vorrangige Ziel Gewichtsverlust sein, empfehlen wir mit 60 bis 75 % der maximalen Herzfrequenz zu trainieren. Alle Werte darüber hinaus, trainieren hauptsächlich die Ausdauer bzw. dient dazu die Kondition zu verbessern. Zusammenfasst heißt das Folgendes:

Sie sollten drei bis vier Radeinheiten zu je 30-40 Minuten ausführen, dabei sollte sich der Puls im Bereich von 60 bis 75 % der maximalen Herzfrequenz aufhalten.

Zur Verbesserung der Ausdauer und allgemeinen Leistung können Sie im höheren Pulsbereich trainieren (75 % bis 85 % der max. Herzfrequenz). Achtung: nur fortgeschrittene und Leistungssportler trainieren in diesen Bereich, deswegen tasten Sie sich langsam heran und steigern sich in kleinen Schritten. Wir wollen ja nicht das Sie vor Erschöpfung umfallen.

Wie berechne ich den Puls?

Falls Sie einen Ergometer benutzen können Sie die Griffe des Trainingsgerätes umfassen, der Puls ist in wenigen Sekunden ermittelt. Somit können Sie kontrollieren, ob der Puls sich im optimalen Bereich befindet. Zur Ermittelung der maximalen Herzfrequenz gibt es eine Formel. Die lautet wie folgt:

210 – (0,5 x Lebensalter in Jahren) – (0,11 x Gewicht in kg). Beispiel Sie sind 30 Jahre alt : 210 -( 0,5 x 30 Jahre) -(0,11 x 85 Kg) = 185,65. Das Ergebnis multiplizieren Sie anschließend mit den Wert 0,6 oder 0,75 (185,65 * 0,60) = 111,4. Der optimale Puls für einen 30-jährigen Mann wäre bei 111,4 Herzschlägen die Minute. An diesen Wert müssen Sie sich in etwa halten, um die Fettverbrennung anzukurbeln.

Damit Sie diesen Wert auch messen können empfehlen wir Ihnen den Kauf einer Pulsuhr. Dieses kostengünstige und funktionale Modell wäre perfekt für Sie.

YAMAY Smartwatch ↓⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️⭐️

Wie sollte man sich ernähren?

Angenommen Sie ernähren sich wie gewöhnlich und fahren fleißig drei bis viermal die Woche Fahrrad, dann werden Sie mit Sicherheit einige Pfunde verlieren. Jedoch halten sich die Ergebnisse in Grenzen. Irgendwann werden Sie stagnieren und keinen weiteren Gramm Fett verlieren. Aus diesem Grund sollte die Ernährung angepasst werden.

Am besten Sie ernähren sich ketogen (Keto Diät), Low Carb oder können es mit Intervallfasten probieren. Die Kombination aus gesunder bzw. kalorienarmer Ernährung wird Ihre Ergebnisse deutlich voranbringen. Crash Diäten wie die Thonon-Diät ist kontraproduktiv und viel zu radikal. Für welche Diätform oder Ernährungsweise Sie sich letztendlich entscheiden liegt in Ihrer Entscheidung. Wie sagt man so schön: „Viele Wege führen nach Rom“.

Was ist mit Proteine?

Achso eine Sache noch: achtet auf eine erhöhte Proteinzufuhr. Nur durch die ausreichende Versorgung durch Proteine können die Muskeln optimal regenerieren und somit Ihre Leistung verbessern. Zusätzlich regt die erhöhte Proteinzufuhr deutlich die Fettverbrennung an.

Schlussendlich schützen Sie Ihre Muskeln, regenerieren und verbrennen mehr Fett. Sportler brauchen generell mehr Proteine. Ohne diese Bausteine wird das Abnehmen durch Fahrradfahren nicht vorangetrieben. Achtet deshalb auf eine eiweißreiche Kost.

Mit welchen Fahrrädern kann ich am besten abnehmen?

Letztendlich ist komplett egal welches Fahrrad Sie benutzen, jedes Bike eignet sich dafür und erfühlt seinen Zweck. Wer nicht so gerne rausgeht bzw. die frische Luft meidet, kann einen Ergometer als Alternative nutzen. Welches Fahrrad eignet sich nun am besten? Die Antwort lautet ganz klar: ein Trekkingrad.

Trekkingräder sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für verschiedene Untergrundflächen. Egal, ob Asphalt, Forstwege, Schotter das Trekkingrad ist ein absolutes Multitalent. Es eignet sich für die Fahrt in die Arbeit oder ebenfalls für intensive Trainingsstunden. Außerdem ist es verkehrstauglich und weist zusätzlich die wichtigsten Sicherheitsfunktionen auf.

Mögen Sie etwas Flottes und stabiles? Falls ja, dann sind Crossbikes die Alternative.

Wie viel Fettverlust kann ich erwarten?

Durch Fahrradfahren verlieren Sie durchschnittlich 2,5 kg im Monat(Laut einer Studie). Mithilfe der richtigen Ernährung können Sie die Ergebnisse deutlich steigern und noch mehr abnehmen. Also worauf warten Sie noch? Schwingen Sie sich auf das Rad und strampeln los.

Fazit

Wir hoffen der Artikel hat Ihnen gefallen und Sie konnten Ihre Erkenntnisse erweitern. Außerdem wollten wir das die wichtigsten Fragen rund um das Thema: abnehmen durch Fahrradfahren abgedeckt sind. Nun liegt es an Ihnen!

Was waren denn Eure Erfahrungen? Gut oder schlecht? Lieber Zuhause, Fitnessstudio oder doch im Freien? Falls Euch der Artikel gefallen hat, könnt Ihr das gerne teilen. Wir hören uns bis zum nächsten Mal Euer Getslim24 Team.

Weitere spannende Artikel findest du hier↓

heinzmonck
Letzte Artikel von heinzmonck (Alle anzeigen)
%d Bloggern gefällt das: