Apfelessig trinken

Schon seit vielen Jahrhunderten wird Essig in der Küche als Würzmittel für viele Speisen verwendet. In der Volksheilkunde ist vor allem Apfelessig als bewährtes Heilmittel für viele Beschwerden beliebt. Heute wird die Wirkung von Apfelessig von vielen Menschen wieder geschätzt und das tägliche Apfelessig Trinken ist Bestandteil einiger Diäten.

Wenn Apfelessig getrunken werden soll, sollte ungefilterter, naturtrüber Apfelessig verwendet werden. In diesem sind Proteine, Enzyme und freundliche Bakterien in Form der „Essigmutter“ enthalten. Die Essigmutter ist einer gallertartige Masse, die Fäden zieht. Mit zunehmendem Alter wird die Mutter dickflüssiger.

Alles über Apfelessig

Entstehung von Apfelessig

Apfelessig wird aus gegärten Äpfeln oder gegärtem Apfelsaft hergestellt. Abgeschlossen von der Luft wird dabei der Zucker in den Äpfeln durch Hefen in Alkohol umgewandelt, also in Apfelwein. Wenn der Apfelwein warm und offen gelagert wird, wird der Alkohol durch Essigsäurebakterien mithilfe von Sauerstoff fermentiert und es entsteht in einigen Wochen Essigsäure.

Während des Gärprozesses entsteht in der Flüssigkeit die sogenannte „Essigmutter“, die für die Inhaltsstoffe des Apfelessigs verantwortlich zeichnet. Obwohl sie nicht sehr appetitlich aussieht, kann sie unbedenklich verzehrt werden. Um alle seine gesunden Inhaltsstoffe zu behalten, sollte der Apfelessig nicht gefiltert und nicht pasteurisiert werden.

Apfelessig Trinken
Apfelessig trinken ist Gesund

Inhaltsstoffe von Apfelessig

Im Apfelessig findet man alle Vitamine und Spurenelemente, die auch im Apfel enthalten sind. Durch den natürlichen Gärungsprozess bleiben sie enthalten und werden konserviert. Während des Gärungsprozesses entstehen noch andere, wichtige Substanzen, die im Apfel selbst nicht enthalten sind.

Das sind zum Beispiel Tannin, eine Gerbsäure, die auch in Tee und Rotwein enthalten ist, Bioflavonoide, die Schutzstoffe der Pflanzen, die vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen, weiterhin Fermente (Enzyme) und organische Säuren.

In einer Studie über Apfelessig wurden mehr als 90 Inhaltsstoffe nachgewiesen, darunter auch Ketone, bei denen es sich um Abbauprodukte des Fettstoffwechsels im Körper handelt, sowie 18 verschiedene Alkoholarten, organische Säuren, Ballaststoffe, Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Im Apfelessig sind die Mineralstoffe Bor, Chlor, Eisen, Fluor, Magnesium, Mangan, Kalium, Kalzium, Kupfer, Natrium, Phosphor und Silizium enthalten.

Diese Stoffe werden vom Körper täglich für wichtige Funktionen benötigt. Allerdings sind diese Stoffe in den Mengen an Apfelessig, die verzehrt werden, nur in geringen Mengen enthalten.

Artikel:Abnehmen am Bauch

Qualität von Apfelessig

Zum Apfelessig trinken sollte natürlicher, nicht erhitzter Apfelessig benutzt werden. So enthält Apfelessig viele Enzyme, Mineralien und Spurenelemente und hat viele gesundheitliche Vorteile.

Wenn er jedoch gefiltert war, verliert er dadurch viele seiner wertvollen Inhaltsstoffe. Durch eine anschließende Pasteurisierung (Erhitzung) verliert er weitere wertvolle Inhaltsstoffe. Achten Sie auf die folgenden Qualitätsmerkmale, wenn Sie Apfelessig kaufen möchten:

  • Apfelessig sollte nicht aus einer Mischung von Saftkonzentrat und Billigessig bestehen.
  • Sollte aus ganzen Äpfeln und nicht Apfelresten herstellt sein.
  • Die Äpfel sollten aus regionalem Bio-Anbau stammen.
  • Der Apfelessig sollte nicht aus einem Obstgemisch bestehen, sondern nur aus Äpfeln.
  • Er sollte nicht erhitzt werden, damit die aktiven Enzyme bestehen bleiben.
  • Er sollte nicht gefiltert, sondern naturtrüb sein.
  • Die Überreste der Essigmutter in naturtrübem Apfelsaft sind ein Qualitätsmerkmal.

Der perfekte Ernährungsplan

Abnehmen Schnell-Wie Sie die Pfunde zum Purzeln bringen

Gratis Ebook- Erfolgreich Abnehmen
Im Anschluss erhältst du dein eBook. Du bestätigst hiermit den Newsletterversand zu neuen Artikeln und Angeboten zu.

Apfelessig selber machen

Sie benötigen als Werkzeug eine große Schüssel, ein Gummiband, ein Küchenhandtuch, große Weckgläser und Flaschen zum Abfüllen des Essigs.

Als Zutaten benötigen Sie 4 Bio-Äpfel und Wasser. Wenn der Essig etwas süßer werden soll, verwenden Sie süße Äpfel. Vier große Äpfel oder auch die Reste von acht Äpfeln ergeben ungefähr zwei Liter Essig.

Um den Essig zuzubereiten, geben Sie die klein geschnittenen Äpfel in eine große Schüssel und füllen Wasser ein, bis die Äpfel etwa zwei Zentimeter mit Wasser bedeckt sind. Dann legen Sie das Küchenhandtuch über die Schüssel und befestigen es mit dem Gummiband.

Stellen Sie die Schüssel etwa zwei Wochen lang an einen Kühlen Ort zum Gären. Das Gemisch muss täglich umgerührt werden, damit kein Schimmel entsteht. Es entsteht ein weißer Schaum, der anzeigt, dass die Gärung begonnen hat.

Wenn sich nach spätestens einer Woche Schaum gebildet hat, gießen Sie alles durch ein Küchenhandtuch. Die übrig gebliebene Apfelmasse kann auf den Kompost.

Dann füllen Sie den unreifen Essig in große Weckgläser und decken Sie diese mit einem Tuch ab, damit der Essig atmen kann. So lassen Sie ihn für weitere fünf bis sechs Wochen bei etwa 25 Grad Celsius stehen, ohne umzurühren.

In dem Essig entsteht jetzt die sogenannte „Essigmutter“ an der Oberfläche und sinkt später ab. Nach sechs Wochen ist der Essig dunkler und riecht nach Apfelessig. Die Essigmutter, eine gallertartige Masse ist vollkommen unbedenklich.

Nach fünf bis sechs Wochen kann der fertige Apfelessig in fest verschließbare Flaschen umgefüllt werden. Der Essig hält so mehrere Monate. Sie können die Mutter entweder im Essig belassen oder sie ab sieben und für einen neuen Essigansatz verwenden.

Der Essig sollte kühl gelagert werden und vor jedem Gebrauch gut geschüttelt werden. Während der Lagerung im Kühlen reift der Essig noch nach.

apfelessig trinken
Apfelessig wird aus Äpfeln gewonnen

Kann man durch Apfelessig trinken abnehmen?

Apfelessig wird nachgesagt, dass Menschen, die täglich Apfelessig trinken, einen Gewichtsverlust erreichen können. Es wurde allerdings bisher nur eine einzige Studie durchgeführt im Zusammenhang mit Abnehmen dank Apfelessig trinken.

Diese wurde in Japan durchgeführt. Übergewichtige Probanden wurden dabei in drei Gruppen aufgeteilt. Zwei Gruppen erhielten 12 Wochen lang Apfelessig mit Wasser, eine Gruppe hoch dosiertes Essigwasser und eine Gruppe niedrig dosiertes Essigwasser. Die dritte Gruppe erhielt Placebo-Wasser.

Die Gruppen, die Essigwasser tranken, nahmen deutlich mehr ab als die Placebo-Gruppe. Daraus schlossen die Forscher, dass Essig den Fettanteil reduziert. Außerdem kam die Studie zu dem Ergebnis, dass das tägliche Apfelessig Trinken den Blutdruck senkte.

Die Forscher empfehlen täglich 15 ml Apfelessig zu trinken. Das Apfelessig Trinken am Morgen noch vor dem Frühstück ist sehr beliebt, da der Stoffwechsel angekurbelt und dass allgemeine Wohlbefinden gesteigert wird. Aber Apfelessig trinken hat noch weitere gesundheitliche Auswirkungen, die wir Ihnen im Folgenden aufzeigen werden.

➡Leckere Rezepte zum Abnehmen

Apfelessig Trinken zur Aktivierung der Verdauung

Das Apfelessig Trinken regt die Bildung von Verdauungssäften an und verbessert dadurch die Verdauung. Auch wenn Apfelessig bei der Zubereitung von Speisen verwendet wird, wird das Gericht bekömmlicher.

Apfelessig bessert Sodbrennen und hilft außerdem dabei Fette und Kohlenhydrate besser zu verdauen. Daher wird Apfelessig auch bei vielen Diäten als sogenannter „Fatburner“ eingesetzt.

Allerdings wird Apfelessig trinken allein ohne Nahrungsumstellung und mehr Bewegung ihnen keine Bikinifigur bescheren. Es dient lediglich zur Unterstützung einer kalorienreduzierten Ernährung, indem er den Appetit reduziert und so eine Gewichtsabnahme erleichtert.

➡Artikel: Heilfasten⬅

Apfelessig Trinken reduziert Heißhungerattacken

Da Apfelessig trinken den Blutzuckerspiegel reguliert, kommt es seltener zu Phasen der Unterzuckerung, die sich in Form von Heißhungerattacken bemerkbar machen.

Da diese Anfälle aber dafür verantwortlich sind, dass man zu viel von meist falschen Lebensmitteln isst, entsteht Übergewicht. Durch die Reduzierung der Heißhungerattacken hilft Apfelessig trinken auch in diesem Fall, Gewicht abzubauen.

⏩Appetitzügler und Magenfüller GoNatura Diät Kapseln

Apfelessig Trinken zur Unterstützung des Fettabbaus

Ein ständig hoher Blutzuckerspiegel führt in Folge zu einem chronisch hohen Insulinspiegel. Dieser wiederum hemmt den Abbau von Fettgewebe und die Betroffenen nehmen trotz Diät kaum ab.

Wenn der Insulinwert sich normalisiert, beginnen die Fettreserven zu schwinden. Auch hierbei hilft das Apfelessig Trinken.

Perfekte Ernährung für Sportler: Die Eiweiß Diät

Apfelessig Trinken für ein schnelleres Sättigungsgefühl

Eine schwedische Studie aus dem Jahr 2005 hat gezeigt, dass eine Mahlzeit, die Apfelessig enthielt, für ein schnelleres Sättigungsgefühl sorgte und außerdem auch den Blutzucker- und den Insulinspiegel weniger ansteigen ließ als eine Mahlzeit ohne Apfelessig.

Daher kann davon ausgegangen werden, dass eine Diät durch Apfelessig begünstigt wird.

Meine Empfehlung für dich, wenn du schnell abnehmen willst

Apfelessig senkt den Blutzuckerspiegel

Wie oben bereits erwähnt, senkt Apfelessig trinken den Blutzuckerspiegel. Das ist besonders interessant für Diabetiker. Es wurde eine Studie mit Menschen durchgeführt, die an Diabetes Typ 2 leiden. Darin wurde die Wirkung von Apfelessig Trinken auf den Blutzuckerspiegel getestet.

Diese Studie wurde im Januar 2004 in der Diabetes-Fachzeitschrift vorgestellt.

In dieser Studie zeigte sich, dass Apfelessig nach Mahlzeiten, die den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen lassen (hoch glykämisch), wie beispielsweise Kartoffelpüree, den Blutzuckerspiegel nach dem Essen reduzierte, aber nach Mahlzeiten, bei denen der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt (niedrig glykämisch)Mahlzeiten, wie beispielsweise Vollkornbrot mit Salat keine Veränderung hervorrief.

Apfelessig wirkt bei Diabetes oder Insulinresistenz also sanft regulierend und senkt nicht pauschal den Blutzucker.

Weiterhin kann Apfelessig trinken den Langzeit-Blutzuckerwerk (HbA1c) senken. Dieser Wert zeigt den Durchschnitt des Blutzuckerwertes während der letzten zwei Monate an.


Weiterhin wurde in einer Studie mit Ratten aus dem Jahr 2007 gezeigt, dass Apfelessig trinken die Folgekrankheiten der Diabetes reduzieren kann. Der Blutzuckerspiegel bei Nüchternheit reduzierte sich nicht besonders auffällig, jedoch die HbA1c-Werte sanken deutlich nach einer vierwöchigen Einnahme von Apfelessig.

Zusätzlich senkte der Apfelessig den Blutfettspiegel und erhöhte gleichzeitig das gute Cholesterin. Daraus schlossen die Forscher, dass Apfelessig höchstwahrscheinlich dabei hilft, den Diabetes-Begleiterscheinungen vorzubeugen.

Apfelessig zur Senkung des Cholesterinspiegels

Nicht nur Diabetiker können Vorteile daraus ziehen, dass Apfelessig den Cholesterinspiegel senkt. Auch bei Nicht-Diabetikern tritt die gleiche Wirkung wie in obiger Studie ein, nämlich, das schlechte Cholesterin (LDL) wird gesenkt und das gute Cholesterin (HDL) wird gesteigert.

Wenn Sie also Probleme mit Ihrem Cholesterinspiegel haben, sollten Sie sich der Wirkung des Apfelessigs bedienen. Dabei sollten Sie aber auch auf eine gesunde Ernährung achten, um die Wirkung des Apfelessigs noch zu unterstützen.

Apfelessig im Kampf gegen Krebs

In Apfelessig steckt ein weiterer Inhaltsstoff, der im Kampf gegen Krebs sehr wirkungsvoll ist, das sogenannte „medium-sized alpha-glycan“ (NMalphaG).

Dieses zählt zu den Homoglykanen und damit zu den Polysacchariden (Mehrfachzuckern). Während einer Studie im September 2007 in Japan stellten die Forscher fest, dass das NMalphaG nur bei der Gärung (Fermentation) von Äpfeln entsteht, jedoch nicht bei der alkoholischen Gärung.

Daher ist in diesem Fall der Apfelessig dem Apfelwein vorzuziehen. Die Forscher berichten von Ihren Laborversuchen mit Mäusen, dass das in den Äpfeln befindliche NMalphaG die Krebsgeschwüre bekämpft.

Apfelessig für einen gesunden Säure-Basen-Haushalt

Obwohl Bio-Apfelessig sauer ist, hat er eine basische Wirkung. Das geht darauf zurück, dass Apfelessig den Organismus in vieler Hinsicht wieder zu einem gesunden Gleichgewicht führt, wie bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels, bei der Förderung der Verdauung oder bei dem Ausgleich des Blutfettspiegels. Wenn alle diese Funktionen im Gleichgewicht sind, ist auch der Säure-Basen-Haushalt in Ordnung.

Außerdem sind im Apfelessig basische Mineralien wie Kalium und Magnesium enthalten. Wichtig ist jedoch, dass die im Apfelessig enthaltenen organischen Säuren vom Organismus dazu verwendet werden, Energie zu gewinnen, nachdem sie verstoffwechselt wurden. Hierbei entstehen Wasser und Kohlendioxid, aber keine sauren Stoffwechselprodukte.

Daher bleiben auch keine Säuren übrig, sondern nur die basischen Mineralstoffe. Der Apfelessig hilft also dem Körper, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen.

Apfelessig trinken

Apfelessig zur Bekämpfung von Pilze und Bakterien

Jede Hausfrau weiß, dass Apfelessig zur Konservierung von Gemüse wie von Gurken, Zwiebeln und anderem verwendet werden kann. Die Säuren des Apfelessigs, wie Apfelsäure, Essigsäure und Zitronensäure sorgen dafür, dass das eingelegte Gemüse nicht verdirbt. Diese Säuren bekämpfen Pilze und wirken antimikrobiell.

So verhindert Apfelessig nicht nur das Verderben von Gemüse, sondern wirkt auch bei Menschen vorbeugend gegen Lebensmittelvergiftungen und Befall mit Parasiten.

Von der Volksmedizin wird ihm eine starke Wirkung bei Blasenentzündungen bescheinigt. In diesem Fall wird geraten, dreimal täglich ein Glas Wasser mit einem Löffel Apfelessig zu trinken.

Fazit

Apfelessig hat also auf viele Funktionen des menschlichen Körpers eine Auswirkung und hilft bei vielen gesundheitlichen Problemen. Er sollte daher nicht nur in eine Diät oder Entschlackungskur integriert werden, sondern sollte täglich morgens getrunken werden.

Er sollte so oft, wie möglich, in Salatdressings, Dips, zu Hülsenfrüchten oder auch in Sommerdrinks gereicht werden. Dabei sollten Sie aber auf jeden Fall auf einen qualitativ hochwertigen Apfelessig setzen.

Der Essig sollte aus Bio-Äpfeln hergestellt sein und weder gefiltert noch erhitzt worden sein, damit alle seine gesunden Inhaltsstoffe noch voll erhalten sind.

Auf jeden Fall lohnt es sich, auszuprobieren, ob Apfelessig auch bei Ihnen seine gesunden Wirkungen zeigt und ob sich Ihr Wohlbefinden verbessert.

Artikel: Apfelessig Trinken

Ähnliche Artikel:

Apfelessig Artikel

kann man Apfelessig trinken?

⏩Ust-Id-prufen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: